lonelyfingers
gegründet 2012
Die 2012 von Diango Hernández und Anne Pöhlmann gegründete online-Plattform lonelyfingers fokussiert den künstlerischen Schaffensprozess und die Offenlegung desselben für sie als einsam empfundenen Moment. Ausgangspunkt ihrer in Kooperation mit anderen Kunstschaffenden entstehenden Projekte sind Dokumente und Objekte, die die jeweiligen Künstlerinnen  und Künstler als Inspirationsquelle ihrer künstlerischen Arbeit verstehen, ohne diese dabei als Kunstwerk zu deklarieren. Die Plattform dient somit dem gegenseitigen Austausch von Aspekten künstlerischen Handelns und gibt persönliche Einblicke in normalerweise verborgene Prozesse des künstlerischen Denkens. Im Foyer der Kestner Gesellschaft sehen wir auf Textil gedruckte Handabdrücke von verschiedenen Künstlerinnen  und Künstler, welche zeichenhaft für die Ausformulierung ihrer Werke stehen. Als Erweiterung des Projektes Maps of you (seit 2016), in dem sie die künstlerische Biografie in Relation zur künstlerischen Arbeit und dem künstlerischen Alltag auf abstrakte Weise erforschen, liest sich diese Arbeit als Ausstellung individueller Landkarten, die nicht nur als Identitätsausweise dienen, sondern denen auch ihre Biografie eingeschrieben ist.